Spielgruppe Wylandchinder

  Die professionelle Spielgruppe für ihr Kind.

WAS SIND DIE SPIELGRUPPEN WYLANDCHINDER & THURSCHNÄGGLI

 

In den Spielgruppen Wylandchinder & Thurschnäggli treffen sich Kinder ab ca. 2.5 Jahren bis zum Kindergarteneintritt ein – oder mehrmals wöchentlich während zweieinhalb Stunden.

Eine Gruppe umfasst etwa 6 – 10 (max. 12) Kinder. Die Kindergruppen sind konstant und die Anmeldung verbindlich.

Die Spielgruppe versteht sich als Bildungsinstitution. Sie ist Teil eines Netzes zur frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung und Ergänzung zur Familie. Es besteht eine Bildungs- und Erziehungspartnerschaft.

Die Gruppe wird von einer ausgebildeten diplomierten Spielgruppenleiterin geleitet. Die Spielgruppenleiterin orientiert sich an dem Leitbild / pädagogischen Konzept. Dieses beinhaltet die pädagogischen Ziele des Orientierungsrahmen FBBE und der Spielgruppenpädagogik. 


ZIEL DER SPIELGRUPPE

Die Spielgruppe bietet frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung und unterstützt die soziale, emotionale, kognitive, körperliche und psychische Entwicklung von allen Kindern zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten. Das zentrale Bildungsmittel in diesem Alter ist das Spiel, welches in der Spielgruppe im Mittelpunkt steht.

Die Spielgruppen Thurschnäggli & Wylandchinder fördert Elternkontakte und Elternbildung, in dem sie Eltern in die Spielgruppenarbeit einbezieht sowie Austauschgefässe wie Elternabende, Elternveranstaltungen und Elterngespräche anbietet.

Die Spielgruppe ist für Kinder und Eltern mit Migrationshintergrund ein wichtiger Schritt zur Integration, ebenso für Kinder mit besonderen Bedürfnissen. Die Spielgruppe erleichtert den Start in den zukünftigen Schulalltag für alle Kinder – ein Beitrag zur Chancengleichheit. 

Was kleine Kinder in ihren ersten fünf Lebensjahren bis zum Übergang in den Kindergarten und die Schule erleben, erfahren und lernen, prägt ihre schulische Laufbahn und ihr gesamtes weiteres Leben.